IT security and other aweful matters

Of computer mice and men – for availability, integrity and privacy

Wikileaks zeigt: Spionage rentiert sich nicht

Die ganze schöne Aufregung um die Veröffentlichungen von wikileaks zeigt, dass geheimdienstähnliche Informationsbeschaffung nichts hervorbringt, was nicht schon in der Zeitung steht. Das gilt zumindest für halbwegs demokratische Staaten mit einer funktionierenden Öffentlichkeit.

Das gilt wahrscheinlich nicht für die Entwicklungsabteilungen, in denen neue Produkte oder Produkteigenschaften entwickelt werden. Bei einem Biotech-Unternehmen ist das wahrscheinlich das zentrale Labor, bei einem Maschinenbauer Engineering oder R&D, bei einer Bank die Rechtsabteilung und das Marketing mit angeschlossenen Kanzleien und Agenturen.

Oder open source ist die endgültige Lösung: Alle Entwicklungen finden öffentlich statt. Der Mehrwert steht der Allgemeinheit zur Verfügung. Eine schöne Idee, ich glaube, sogar realisierbar, aber im Moment fehlen noch ein paar Justierungen an der Organisation von Produktion und der Verteilung des Mehrwerts.

Ich empfehle also vorläufig doch, nicht alle Informationen des Unternehmens im Internet zu veröffentlichen. Auch nicht aus Nachlässigkeit oder aus Versehen, obwohl das wiederum ziemlich häufig vorkommt. Fragen Sie mich, wie es besser geht …

Advertisements

Author: TTeichmann

IT is my business since 1985, focused on IT security since 1999. I built up several IT networks as security based architectures. In 2007 business continuity management came into my portfolio. I feel open minded, keeping an eye on things evolving, trying to find solutions that meet business needs while security requirements are kept high. ITsec, ITSCM and BCM are necessarily part of cost efficient IT delivery today.

Comments are closed.