IT security and other aweful matters

Of computer mice and men – for availability, integrity and privacy

Tokyo – gelassene Entspannung

Ist es Zen? Ist es daoistische Ergebenheit in Naturereignisse?

Tokyoter nehmen die radioaktive Bedrohung offenbar weit gelassener als Deutsche vor 25 Jahren die Wolke aus Tschernobyl. In einem aktuellen Projekt habe ich regelmäßigen Kontakt mit Kollegen in Tokyo, und da taucht das Thema nicht auf. Man geht normal zur Arbeit.

Irgendwie ist das auch gespenstisch.

Während Fukushima auf der INES inzwischen wahrheitsentsprechend auf die höchste Stufe 7 eingewertet wurde, also anerkannt wurde, dass es ein schwerer Unfall mit Folgen für Nachbarländer ist (das würde in Luxemburg bereits der Fall sein, wenn ein Staudamm an der Sauer bricht), und die Regierung Japans verlauten lässt, sie habe eine Panik vermeiden wollen, versuchen die Japaner irgendwie die Normalität zu bewahren.

Vielleicht erscheint das auch einfach anders, wenn die Zahl der Toten des Erdbebens und des Tsunami bis auf 25.000 steigen könnte und ganze Landstriche einfach verwüstet sind. Der reale Tod ist noch eindrucksvoller als der drohende künftige. Deshalb ist es den Kollegen wichtiger, in der gerade begonnenen Goldenen Woche Verwandte zu besuchen, zu helfen, oder sich einfach wieder zu sehen. Hurra, wir leben noch.

Advertisements

Author: TTeichmann

IT is my business since 1985, focused on IT security since 1999. I built up several IT networks as security based architectures. In 2007 business continuity management came into my portfolio. I feel open minded, keeping an eye on things evolving, trying to find solutions that meet business needs while security requirements are kept high. ITsec, ITSCM and BCM are necessarily part of cost efficient IT delivery today.

Comments are closed.