IT security and other aweful matters

Of computer mice and men – for availability, integrity and privacy

Facebook fordert zum Schnüffeln auf

Facebook ist praktisch. Facebook ist virtuell – wenn jemand weiß, was das eigentlich ist. Aber: Facebook ist nicht nett. Diese Aufforderung bekam ich per E-Mail:
“Thomas, finde heraus, was Nina auf Facebook macht”.

Warum in aller Welt soll ich herausfinden, was Nina auf Facebook macht? Ist mir langweilig? Ist Nina verdächtig? Soll ich eventuelle Auffälligkeiten melden? An wen? Interpol, BKA, CIA, dem Kontaktbereichsbeamten, achso, gibt es nicht mehr.

Das ist offene Aufforderung zur Unkultur.
Facebook ist ok, diese Aufforderung ist es nicht.

Bekommen meine “Freunde” auch solche Aufforderungen?

Kommt demnächst “Finde heraus, was Thomas gerade macht!” – im richtigen Leben. Ich finde, getreu Aktenzeichen XY, dass die Polizei auf diese zeitgemäße Art der Fahndungshilfe gar nicht verzichten darf. “Thomas wird verdächtigt, eine Pizzeria in Berlin überfallen zu haben. Für sachdienliche Hinweise … “.

Vorsicht: Noch ist das Satire.

Advertisements

Author: TTeichmann

IT is my business since 1985, focused on IT security since 1999. I built up several IT networks as security based architectures. In 2007 business continuity management came into my portfolio. I feel open minded, keeping an eye on things evolving, trying to find solutions that meet business needs while security requirements are kept high. ITsec, ITSCM and BCM are necessarily part of cost efficient IT delivery today.

Comments are closed.