IT security and other aweful matters

Of computer mice and men – for availability, integrity and privacy

Elena ist weg – und keiner geht hin.

Elenor Rigby died in the church and was burried along with her name …

Auch Elena wurde sehr ruhig begraben. Das Projekt, mittels der Arbeitgeber durch eine Meldepflicht so ziemlich alles über Arbeitnehmer zu erfahren, Krankheitstage, die Krankheit, ob sie schon mal eine Abmahnung erhalten haben, … dieser bisher massivste Angriff des Staates auf die Privatsphäre ist vorerst gestoppt. Das Medienecho war gering, aber es wurde bundesweit berichtet.

Es war leider kein Erfolg ethischer Argumente, die die Regierung zur Einsicht gebracht hätten, sondern der massive Druck der Arbeitgeber, die den ungeheuren bürokratischen Aufwand zur Meldung der Lebensweise ihrer Angestellten nicht tragen wollten. Wäre das Gleiche ohne besonderen Mehraufwand möglich gewesen, wäre das Leben der Anderen offener gewesen, als es die Stasi in der DDR jemals erreicht hat.

All the lonely people … Das muss ja misstrauisch machen. Was machen die bloß?

noch steht die Erklärung in wiki

ein dokumentarisch-kritischer link ist im beabeablog zu finden.

Advertisements

Author: TTeichmann

IT is my business since 1985, focused on IT security since 1999. I built up several IT networks as security based architectures. In 2007 business continuity management came into my portfolio. I feel open minded, keeping an eye on things evolving, trying to find solutions that meet business needs while security requirements are kept high. ITsec, ITSCM and BCM are necessarily part of cost efficient IT delivery today.

Comments are closed.