IT security and other aweful matters

Of computer mice and men – for availability, integrity and privacy

Mobilfunk für Trader – effizient auch für die Konkurrenz

Die Financial Times Deutschland brachte gestern einen Beitrag über den mangelnden Schutz mobiler Endgeräte, personalisiert als Beitrag über den “Kopf des Tages:  Karsten Nohl”. Neben ein paar persönlichen Anekdoten zu dem Hacker und Sicherheitsberater werden praktische Beispiele genannt, wofür Datenbrüche gut sind. Etwa um im dem Zeitfenster zwischen einer Tradingorder und deren Ausführung selbst einen Handel zu initiieren, der von der Order profitiert.

Die vielen Skandalberichte über “geklaute” persönliche Daten verschleiern durch ihre dramatische Aufmachung die Art der Gefährdung, und damit auch die möglichen Gegenmaßnahmen. Für Banktrader müssen einfache Regeln gelten: Telefoniert wird nur in akustisch geschützten Räumen und nur über verschlüsselte Verbindungen.

Ach, der Mobilfunk ist ja verschlüsselt? Ja, das schon, aber mit einem alten Bartschloss, nicht mit aktueller Kryptografietechnik. Wäre das wirklich teurer? Würde sich zeigen, dass mancher günstig erscheinende Tarif eben doch nur billig ist, aber nicht kostengünstig?

Quelle: FTD 11.08.2011

Advertisements

Author: TTeichmann

IT is my business since 1985, focused on IT security since 1999. I built up several IT networks as security based architectures. In 2007 business continuity management came into my portfolio. I feel open minded, keeping an eye on things evolving, trying to find solutions that meet business needs while security requirements are kept high. ITsec, ITSCM and BCM are necessarily part of cost efficient IT delivery today.

Comments are closed.