IT security and other aweful matters

Of computer mice and men – for availability, integrity and privacy

Stromausfall von 20 min am Frankfurter Hauptbahnhof

1 Comment

Für Notfallmanager eine positive Meldung: In Frankfurt (Main) Hauptbahnhof fiel am Freitag, den 16. Januar 2015, für ca. 20 Minuten der Strom aus. Der Bahnbetrieb wurde jedoch nicht unterbrochen. Die Rolltreppen funktionierten weiter. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine in der Online-Ausgabe.

Demnach hat die Notstromversorgung planmäßig und ohne spürbare Unterbrechung der Verkehrssysteme und anderer sicherheitsrelevanter Systeme die Stromversorgung übernommen und auch nach Wiederherstellung der normalen Stromversorgung ihren Dienst wieder eingestellt. Beides sind die spannenden Momente eines Notfallszenarios und können nur selten getestet werden.

Glück hat auch geholfen, denn der Strom fiel zu einer sehr freundlichen Zeit aus, um 10.35 Uhr. Da wird es nicht ganz so dunkel, wenn die Beleuchtung ausfällt. Und die großen Pendlerströme sind durch. All die dringlich eilenden Geschäftsreisenden sind abgereist. Zwei Stunden vorher wäre es vielleicht nicht so glimpflich abgegangen.

Das Glück der Zeit war aber auch kein reiner Zufall, denn der Auslöser war die Beschädigung eines Kabels bei Bauarbeiten. Es wäre nun für einen Notfallprofi interessant zu wissen, ob etwa aufgrund einer Risikobewertung eine Aktion, von der man wusste, dass sie so etwas auslösen kann, gezielt in eine Zeit gelegt wurde, in der die Auswirkung geringer war als zu anderen Zeiten. Und ob es nicht möglich war, gefährdete Kabel im Bereich der Bauarbeiten stromlos zu schalten, um das Risiko zu vermeiden.

Es darf auch gefragt werden (ich meine das wirklich als offene Frage) ob Hinweistafeln, die ja auch die Personenströme lenken, nicht auch sicherheitsrelevant sind und weiter mit Strom versorgt werden sollten. Über die Tafeln könnten ja auch noch Informationen verbreitet werden.

Quelle faz.net

Advertisements

Author: TTeichmann

IT is my business since 1985, focused on IT security since 1999. I built up several IT networks as security based architectures. In 2007 business continuity management came into my portfolio. I feel open minded, keeping an eye on things evolving, trying to find solutions that meet business needs while security requirements are kept high. ITsec, ITSCM and BCM are necessarily part of cost efficient IT delivery today.

One thought on “Stromausfall von 20 min am Frankfurter Hauptbahnhof