IT security and other aweful matters

Of computer mice and men – for availability, integrity and privacy


Ein Virus in einem Atomkraftwerk

Pünktlich zum Gedenktag an den GAU von Tschernobyl teilte der Betreiber des Kernkraftwerks Grundremmingen, die RWE, mit, dass in den Steuerungssystemen eine “Büro-Schadsoftware”, also ein Virus oder Tronajer, entdeckt wurde. Der Name wird nicht genannt. Es soll eine Malware sein, die Backdoors öffnet zum Internet. Aus der Umschreibung in der Pressemitteilung könnte man auf den ersten Schritt eines gezielten Angriffs schließen.

Entdeckt wurde die Malware im Rahmen der Vorbereitung auf ein IT-Sicherheits-Audit.

Betroffen war laut Pressemitteilung ein Rechner im Umfeld der Entwicklung, der nicht mit produktiven Systemen (die unmittelbare Steuerung) verbunden war.

Was kann man daraus schließen:

Continue reading


Neue Seminare zu Notfallmanagement

Die Schmitz & Teichmann Betriebsberatung GmbH bietet neue Seminare für die angemessene Praxis von Business Continuity Management und Notfallmanagement mit dem Schwerpunkt BSI-Standard 100-4.

  • Orientierung in Notfallmanagement und Business Continuity – Vortrag und Diskussion (2 Stunden)
  • Highlights für die Einführung von Notfallmanagement nach BSI-Standard 100-4 in einem Tag

Hoch konzentriert für den Ansatz in der Praxis.

  • Einführung von Notfallmanagement nach BSI-Standard 100-4 Starterseminar in 3 Tagen

Dieses Seminar ist der ideale Starter und unsere besondere Empfehlung.

  • Einführung von Notfallmanagement nach BSI-Standard 100-4 Starterseminar compact in 2 Tagen

Stark konzentriert werden die wichtigsten Inhalte vermittelt.

Alle Seminare werden als offene Seminare und als Firmenseminare angeboten. Wenn Sie Interesse an einem der Seminare haben oder sich anmelden wollen, finden Sie hier mehr Informationen mit Links zu den Seminarbeschreibung.


Chemieunfall in Logistikunternehmen in Homberg

Im nordhessischen Homberg an der Efze ist es zu einem schweren Chemieunfall in einem Logistikunternehmen gekommen. Zur Zeit gibt es noch keine Nachricht, wieso ein Fass mit hochgiftiger Flüssigkeit auslief. Ein Lagerarbeiter entdeckte in der Nacht ein Leck und löste Alarm aus. Es wird vermutet, dass das Fass vom Gabelstapler aufgerissen wurde.

Mehrere Personen wurden in Krankenhäuser eingeliefert, die gesamte Belegschaft wurde untersucht und in der Stadthalle erst isoliert und bekam dort neue Kleidung.

Continue reading